Feuerwehrhaus

FF Marbach
 

Historie

Feuerwehrhaus Marbach

Nachdem das alte Feuerwehrhaus nicht mehr den Sicherheitsvorschriften entsprach, wurden im Jahre 1989 die ersten Planungen für einen Neubau gemacht. In dieser Zeit, unter Wehrführer Paul Hosenfeld und dem 1. Vorsitzenden Lothar Krieger, sowie des damaligen Bürgermeisters Hillenbrand, ist das Grundkonzept für das heutige Haus gelegt worden. Spatenstich war im Juli 1993.

Unter Leitung der Bauverwaltung der Gemeinde, hier besonders Hr. Dehn, dem Architekten Hr. Herbert und vonseiten der Feuerwehr der damalige Wehrführer Klaus Noll, seinem stellv. Karlheinz Petsch u. dem 1. Vorsitzenden Hubert Mertz ist das Feuerwehrhaus erstanden. Es muss erwähnt werden, dass von der geplanten Bausumme in Höhe von 460.000 € ein großer Teil in Eigenleistung der Feuerwehr erbracht wurde. So wurden von den Kameraden die komplette Strominstallation, die Heizung, die Fliesenlegearbeiten außer der Fahrzeughalle, die Sanitärinstallation, ein Teil der Fußbodenbeläge und Decken, sowie Malerarbeiten und Arbeiten an der Außenanlage durchgeführt. Ein gewaltiger Kraftakt, der aber auch die Kameradschaft innerhalb der Wehr förderte. Unvergessen bleibt Hubert Sippel, der leider viel zu früh, noch vor Vollendung des Neubaus verstorben ist.

Offizielle Übergabe und Weihe des Feuerwehrhauses war dann am 10. März 1995.

Alles in allem ist ein neues, zeitgemäßes Feuerwehrhaus entstanden, mit viel Platz für die Technik, aber auch für den Verein Freiwillige Feuerwehr Petersberg Marbach ev.
In ihm kann man sich wohl fühlen, es wird von der Wehr mit Leben erfüllt.